Welcome!

The kernel problem with recent updates has been solved. Find the solution here

Important information
-- Required MX 15/16 Repository Changes
-- Information on torrent hosting changes
-- Information on MX15/16 GPG Keys
-- Spectre and Meltdown vulnerabilities

News
-- Introducing our new Website
-- MX Linux on social media: here

Current releases
-- MX-18.3 Point Release release info here
-- Migration Information to MX-18 here
-- antiX-17.4.1 release info here

New users
-- Please read this first, and don't forget to add system and hardware information to posts!
-- Here are the Forum Rules

Leider bin ich wieder von MX Linux weg

User avatar
dphn
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 165
Joined: Sun Nov 25, 2018 7:26 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#11

Post by dphn » Sat Dec 29, 2018 11:57 am

Hi Andy,
möchte an dieser Stelle meine Vorposter mal kräftig unterstützen.

Das Fachwissen, was hier zu lesen ist, ist einzigartig. So, wie auch die Distribution.

Die Basis ist Debian. Das ist mitunter etwas schwieriger zu händeln, wie Ubuntu, erlaubt andererseits aber auch individuellere Konfigurationen. Der Softwarefundus ist dank MX Repos schier unendlich.

So wie hier auf Wünsche der User eingegangen und geholfen wird, hab ich noch nirgendwo anders gesehen. Ein dickes Dankeschön dafür von meiner Seite.
for those with an eye for the finer details...

User avatar
Jerry3904
Forum Veteran
Forum Veteran
Posts: 24703
Joined: Wed Jul 19, 2006 6:13 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#12

Post by Jerry3904 » Sat Dec 29, 2018 12:03 pm

+1
Production: 4.15.0-1-amd64, MX-17.1, AMD FX-4130 Quad-Core, GeForce GT 630/PCIe/SSE2, 8 GB, SSD 120 GB, Data 1TB
Testing: AAO 722: 4.15.0-1-386. MX-17.1, AMD C-60 APU, 4 GB
Personal: XPS 13, 4.18.0-19.3-liquorix, 4 GB

Kulmbacher
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 133
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#13

Post by Kulmbacher » Sat Dec 29, 2018 12:43 pm

Eadwine Rose wrote:
Sat Dec 29, 2018 11:05 am
Und vor allem wenn man bedenkt, dass die Leute, die der deutschen Sprache helfen, nicht einmal mächtig sind, sondern mit einer Übersetzungsmaschine tun, was sie können :)
der deutschen Sprache mächtig, kann ich Dir leider nicht helfen ;-)

Nutze MX seit März 2018 ausschließlich (auch beruflich), und hatte sehr wenig Linux Erfahrung. Es läuft, bis auf kleine Stolperer die pompt erledigt waren.

Also Sekt kalt stellen, ballern, und 2019 neu rangehen ;-)
Guten Rutsch!
they called him, the fish!

User avatar
Eadwine Rose
Forum Veteran
Forum Veteran
Posts: 8323
Joined: Wed Jul 12, 2006 2:10 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#14

Post by Eadwine Rose » Sat Dec 29, 2018 1:01 pm

Kulmbacher wrote:
Sat Dec 29, 2018 12:43 pm
Also Sekt kalt stellen, ballern, und 2019 neu rangehen ;-)
Guten Rutsch!
Hahaha!!! :number1:
MX-18.3_x64 May 26 2019 * 4.19.0-5-amd64 ext4 Xfce 4.12.3 * 8-core AMD Ryzen 7 2700
Asus TUF B450-Plus Gaming UEFI * Asus GTX 1050 Ti Nvidia 390.116 * 2x16Gb DDR4 2666 Kingston HyperX Predator
Samsung 860EVO * Samsung S24D330 & P2250 * HP Envy5030

User avatar
Bub
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 11
Joined: Mon Dec 24, 2018 7:42 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#15

Post by Bub » Sat Dec 29, 2018 2:07 pm

Kulmbacher wrote:
Sat Dec 29, 2018 12:43 pm
Eadwine Rose wrote:
Sat Dec 29, 2018 11:05 am
Und vor allem wenn man bedenkt, dass die Leute, die der deutschen Sprache helfen, nicht einmal mächtig sind, sondern mit einer Übersetzungsmaschine tun, was sie können :)
der deutschen Sprache mächtig, kann ich Dir leider nicht helfen ;-)

Nutze MX seit März 2018 ausschließlich (auch beruflich), und hatte sehr wenig Linux Erfahrung. Es läuft, bis auf kleine Stolperer die pompt erledigt waren.

Also Sekt kalt stellen, ballern, und 2019 neu rangehen ;-)
Guten Rutsch!
:clap: :clap: :clap:
Laptop LENOVO ThinkPad Edge E535
AMD A8-4500M APU with Radeon HD Graphics
Linux Mint 19.1 Cinnamon

User avatar
Tuetensuppe
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 1
Joined: Sun Mar 10, 2019 11:35 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#16

Post by Tuetensuppe » Sun Mar 10, 2019 12:01 pm

Ich nutze Linux schon mehreren Jahren - ausschließlich, und das auf meinem Desktop Rechner, meinem HP Pavilion Laptop, und in der 32 Bit Version auch auf meinem Aspire one Netbook. Egal auf welchem Rechner : MX Linux läuft ohne irgendwelche Probleme. Ich hatte noch nie eine so einfache Linux Distribution wie MX Linux, und ich bin nun wirklich kein Linux Guru, obwohl ich schon so lange Linux nutze. Ich habe immer gerne Distributionen remsatert mit Remastersys.
So konnte ich mir " meine eigene " Distribution zusammenstellen, in meiner Sprache, mit meinen Programmen die ich benötige, und konnte " meine Distribution " in 1:1 auf meine anderen Rechner installieren. Und auch das erstellen eines ISO vom laufenden System ist mit MX Linux ein Kinderspiel dank der mitgelieferten Tools. Ich hatte damals mit Suse Linux angefangen ( long time ago ;-) ), als ich noch dachte Linux = Suse ha, ha, ha. Bin dann zu Ubuntu gewechselt, von dort zu Linux Mint welches lange Jahre " meine Distribution " war, und bin dann irgendwann mal zu PCLinuxOS gewechselt. So wie es aussieht habe ich nun meine neue Distribution gefunden, und das nicht erst seit sie - zu Recht !!! - auf Distrowatch aktuell auf dem Rankingplatz 2 steht - Tendenz steigend. Danke an alle die diese tolle Distribution erschaffen haben, die daran mitarbeiten und uns das alles zur Verfügung stellen ! Dafür ein fettes DANKE !

Das MX Linux nicht bei dir laufen soll kann ich mir nicht erklären. Außer das du das ISO nicht fehlerfrei heruntergeladen hast, oder es beim brennen der ISO zu Problemen kam. Achte auf eine möglichst greinge Brenngeschwindigkeit gerade beim brennen von ISO's ! Versuch es nochmal mit MX Linux, einer der besten Distributionen die es zur Zeit gibt.

Greetz : Uwe

User avatar
dphn
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 165
Joined: Sun Nov 25, 2018 7:26 am

Re: Leider bin ich wieder von MX Linux weg

#17

Post by dphn » Mon Mar 11, 2019 4:10 am

Hi Uwe,

hey, ich freue mich, wenn ich hier mal muttersprachlich schreiben darf...

Hast ja ne ganz ähnliche "Linux-Karriere" wie ich. So lange bin ich noch gar nicht bei Linux, aber die Faszination trägt mich immer weiter. Ich habe auch zeitnah angefangen, mir meine eigenen Systeme zu bauen, da ich schon selbst entscheiden will, was ich für Software haben möchte. Von daher mag ich einfach keine überladenen Systeme.

Ich dann auch zunächst mit RemasterSys unterwegs und dann hab ich angefangen, dass alles im Terminal zu machen. So kann ich jedes Detail beeinflussen. Dann gabs mal eine Arch/Manjaro Phase, aber was soll ich machen, wenn ich doch Debian viel lieber mag.

Dann fand auch ich MX-Linux. Die Tools sind sagenhaft. Das Remastern ist einfach auf Knopfdruck möglich. Ich nutze das gerne, bin aber trotzdem froh, dass ich es auch im Terminal kann. So kann ich auch mal ein squashfs-Image aufmachen, etwas ändern und wieder einpacken und dann mit xorriso die ISO wieder erstellen und habe somit auch auf die Bootoptionen Einfluss.

Gruß
Dirk
for those with an eye for the finer details...

Post Reply

Return to “Deutsches Forum”