Welcome!
Important information
-- Required MX 15/16 Repository Changes
-- Information on torrent hosting changes
-- Information on MX15/16 GPG Keys
-- Spectre and Meltdown vulnerabilities

News
-- Introducing our new Website
-- MX Linux on social media: here

Current releases
-- MX-18.3 Point Release release info here
-- Migration Information to MX-18 here
-- antiX-17.4.1 release info here

New users
-- Please read this first, and don't forget to add system and hardware information to posts!
-- Here are the Forum Rules

USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages [SOLVED]

Post Reply
loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages [SOLVED]

#1

Post by loik » Sun May 12, 2019 2:43 pm

Hallo.

Wie in den beiden vorherigen Themen beschrieben, werden den die oben genannten log-Dateien rasendschnell mit Fehlermeldungen gefüllt, so das der gesamte Systemspeicher aufgebraucht wird und es nicht mehr möglich ist sich einzuloggen.
Wenn man dann also extern auf diese Dateien zugreift und sie löscht, kann man sich auch wieder einloggen.

viewtopic.php?f=136&t=50203

Nun, dass das syslog mit lirc-Fehlermeldungen vollgeschrieben wird, ist mal die eine Sache.

viewtopic.php?f=136&t=50240

Das ist aber nicht so dramatisch.
Macht den kohl nicht fett.
Da kommen vielleicht 10 MB zusammen, wenn der Rechner den ganzen Tag an ist.
Also Speicherüberlauf ist da nicht wirklich zu befürchten.
Nerven tuts trotzdem und muß ja nicht sein.

Außer dem wird der lirc-Fehler nur in das syslog geschrieben, nicht aber auch in kern.log und messages.

Das macht aber ein anderer Fehler mit rasender Geschschwindigkeit und gigantischer Menge.

Alle drei logs waren innerhalb von 3 Minuten mit jeweils 1GB gefüllt.

Und die Dateien wären sicherlich noch grösser geworden, wenn ich mehr als 3 GB speicher gehabt hätte.

In den 3 Minuten wurde 800.000 mal diese Fehlermeldung in das syslog geschrieben.

Code: Select all

 May 12 13:55:45 mx-17 kernel: [ 1432.405330] usb 1-5: usbfs: process 9241 (events) did not claim interface 0 before use
 
Nur weil ich versucht habe das alte Samsung-Handy GT-B 5310 anzuschließen.

Ob dieser Fehler schon entsteht, wenn nur MX versucht das Handy einzuhängen, ( was niemals gelingt. Es wird zwar angezeigt aber in Thnuar ist nix zu sehen ) oder erst, wenn VirtualBox ins Spiel kommt ( also bei der USB-Übergabe ), konnte ich bisher noch nicht heraus finden.

Anstrengend
Last edited by loik on Thu May 16, 2019 2:28 pm, edited 1 time in total.

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#2

Post by loik » Mon May 13, 2019 5:26 pm

Bei dem Handy kann man 3 Verbindungsvarianten vorwählen.

SD-Karte - ermöglicht nur den Zugriff auf die SD-Karte und funktioniert problemlos.
Mediaplayer - sollte ermöglichen, den Zugriff auf SD-Karte und auf den Telefonspeicher. Funktioniert unter LM-17.3 und LM18.1.
Und natürlich unter Windows. Bei MX kommt es zu dem verheerenden USB-Fehler.
Kies - ermöglicht es, das Handy als Modem zu verwenden. Funktioniert. Unter Windos dient es auch als Schnittstelle zur Kies-Software.

Das Betriebssystem auf dem Handy ist kein Android sondern eine Eigenentwicklung von Samsung mit ToucheWiz-Oberfläche.

User avatar
gosia
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 59
Joined: Sun Apr 28, 2019 3:43 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#3

Post by gosia » Tue May 14, 2019 5:08 am

Hallo loik,
loik wrote:
Mon May 13, 2019 5:26 pm
Das Betriebssystem auf dem Handy ist kein Android sondern eine Eigenentwicklung von Samsung
das macht die Sache für mich etwas schwieriger, aber trotzdem:
loik wrote:
Mon May 13, 2019 5:26 pm
Mediaplayer
da probiere mal die Pakete go-mtpfs und mtp-tools zu installieren. Keine Ahnung, ob beide notwendig sind und ob es überhaupt hilft, aber einen Versuch ist es wert. Wenn es nichts bringt, na dann schmeisse beide wieder runter.

viele Grüße gosia

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#4

Post by loik » Tue May 14, 2019 12:38 pm

Ja, die beiden Pakete sind notwendig.
Ohne die geht es bei LM z.B. nicht.
Und alt dürfen sie auch nicht sein.

Ich bin mir sicher, dass sie installiert sind.

kann aber erst morgen nachsehen.

wenn sie installiert sind, kann ich ja mal schauen ob sie über MX-Paketinstaller zu aktualisieren sind.

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#5

Post by loik » Wed May 15, 2019 2:07 pm

Ich habe jetzt mal die 1GB grossen log-Dateien gelöscht. ( Thunar als root ).
Hat nicht geholfen, hat keinen Platz geschaffen.

Also Papierkorb leeren, dachte ich.
In dem Benutzer-Papierkorb ist nix drinne, is klar.

Also bin ich hin zu:
/root/.local/share/Trash/

aber die 3 dort vorhandenen Ordner sind leer.

Wo habe ich das denn jetzt hingelöscht ?
Warum wird kein Speicherplatz freigegeben ?

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#6

Post by loik » Wed May 15, 2019 2:20 pm

Ah, o.k., ein Neustart hat geholfen.
Jetzt hat es wieder freien Speicher.

Kulmbacher
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 125
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#7

Post by Kulmbacher » Thu May 16, 2019 3:59 am

... kern.log, massages -> jetzt mit happy end ;-)
they called him, the fish!

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#8

Post by loik » Thu May 16, 2019 1:01 pm

Das Aufbrauchen von Speicherplatz hatte dazu geführt, das ich mich "nicht mehr einloggen" konnte, weil der Desktop mangels Speicherplatz nicht mehr geladen werden konnte.

Das wurde gelöst, indem ich Speicherplatz durch löschen von Dateien freigegeben hatte.
Zu löschen waren auch die 1 GB großen Log-Dateien.
Die hatte ich aber noch nicht gelöscht, falls nochmal wichtig gewesen wäre reinzuschauen.

Das hatte ich jetzt nachgeholt. ( hatte mich blos gewundert, warum der nach dem löschen, der eigentlich freie Speicher nicht angezeigt wurde )
Und das hat das Problem, weshalb die Logs so rasendschnell bis zum platzen vollgeschrieben natürlich nicht gelöst.

Also noch kein Happy-End

loik
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 86
Joined: Wed Dec 12, 2018 3:01 pm

Re: USB-Fehler überfüllen /var/log/syslog , kern.log, massages

#9

Post by loik » Thu May 16, 2019 2:26 pm

Aber, ich habe mir jetzt nochmal eine zeitraubende USB-Stöpselei gegönnt.

Mit Erhellendem Ergebnis.

Zuvor habe ich aus dem MX-Test-Repositorium dieses Paket "aft-mtp-cli (Android File Transfer for Linux)" installiert.

Dann habe ich mir alle, auf die schnelle greifbaren, USB-Kabel mit Micro-USB-Anschluß, hergesucht. 6 Stück.

Zwei Stunden lang habe ich rumprobiert.

Das ist nämlich schön aufwendig, weil, nur ranstöpseln alleine reicht nicht.
Zwar wird das Handy sofort angezeigt, auch eingehängt, aber im Dateifenster ist nix zu sehen.

Wie mir von Linux-Mint bekannt war, muß das Handy, wenn es vom System erkannt und vergeblich eingehängt wurde einmal runter und wieder hochgefahren werden, dabei aber angestöpselt bleiben.

Mit 3 von den 6 Kabeln war das Ganze erfolglos.
Mit 3 Kabeln hat es geklappt.
Unter den dreien auch das, mit dem ich bei meinen vorherigen Versuchen gescheitert war.
Mit dem Kabel hatte ich ja auch bei Linux-Mint Erfolg.

Das legt den Verdacht nahe, dass "aft-mtp-cli" geholfen hat.
Aber nein, das ist nicht der Fall.
Ich habe das Handy auch noch mal an MX-SnapShot-Live-System vom Februar 2019 gehängt.
Auf dem System ist "aft-mtp-cli" nicht installiert. Aber natürlich sind "go-mtpfs" und "mtp-tools" und sonstiges MTP-Zeugs installiert.
Auch dort klapp es mit den 3 Kabeln.

Es ist also ein USB-Kompatibilitätsproblem.

Auf dem Live-system ( am anderen Rechner ) ist das Einhängen, mit zwei von den 3 untauglichen Kabeln, immer wieder gescheitert.
Fenster ploppte auf, verschwand wieder, Fehlermeldung erscheint, Fenster ploppt wieder auf, verschwindet, Fehlermeldung usw.

Das produziert natürlich ordentlich viele Einträge ins Log, so dass der KB-Bereich sofort überschritten wurde und es auf Schlag 300 MB pro Log waren.
Tja, 300 MB in 3 Logs, ist schon wieder ein Verlust von fast 1 GB Speicher.

Selbiges scheint eben auch zu geschehen, wenn VirtualBox ins Spiel kommt.
Also bei der USB-Übernahme bzw. USB-Rückgabe durch VB.
In Verbindung mit einem untauglichen USB-Kabel dann eben noch gravierender, wie ich es erleben durfte.

Letztlich funktioniert nun das was ich will:
Handy an den PC hängen und auf SD-Karte und Telefon-Speicher gleichermaßen zugreifen zu könne.
In der Anwendung ist es sogar besser, als bei LM-17.x und LM-18.x ( LM-19 habe ich noch nicht versucht ).
Denn hier bei MX kann ich sogar direkt auf dem Handy die Fotos anschauen oder Musik abspielen. Das ist bei den genannten LM-Versionen nicht möglich.

Also, [GELÖST].
Happy-End, jetzt.

Danke für die Unterstützung.

Gruß
Loik
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Post Reply

Return to “Deutsches Forum”