Welcome!
Important information
-- Spectre and Meltdown vulnerabilities
-- Change in MX sources

News
-- MX Linux on social media: here
-- Mepis support still here

Current releases
-- MX-17.1 Final release info here
-- antiX-17 release info here

New users
-- Please read this first, and don't forget to add system and hardware information to posts!
-- Here are the Forum Rules

[Gelöst] hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

Message
Author
Kulmbacher
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 28
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

[Gelöst] hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#1 Post by Kulmbacher » Thu Jun 14, 2018 8:23 am

ich bin gerade an einem sehr ruhigen Ort und höre erstmals meine Festplatte im Ultrabay Schacht ständig laufen.

Gibt es eine einfache Abschalt- bzw. Energiesparfunktion für die hdd nach Zeit xy bei Nichtnutzung?
Nach "Aushängen" dreht sie sich beständig weiter.

Pragmatische Notlösung: Ich ziehe die Ultrabay bis ich sie wieder brauche (reiner zus. Datenspeicher), zugunsten einer längeren Akkulaufzeit.

Servus
Last edited by Kulmbacher on Mon Jun 18, 2018 3:51 am, edited 1 time in total.
Lenovo T520 - Intel HD 3000 Grafik - Chipsatz Intel QM67 - 8gb Ram - 250gb SSD -> MX-17.1_April_x64MX-17.1_April_x64

User avatar
fehlix
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 639
Joined: Wed Apr 11, 2018 5:09 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#2 Post by fehlix » Thu Jun 14, 2018 9:02 am

Kulmbacher wrote:
Thu Jun 14, 2018 8:23 am
Gibt es eine einfache Abschalt- bzw. Energiesparfunktion für die hdd nach Zeit xy bei Nichtnutzung?
Nach "Aushängen" dreht sie sich beständig weiter.
hdparm könnte helfen:
$ man hdparm | grep -A2 -E 'NAME|^\s*-S'
NAME
hdparm - get/set SATA/IDE device parameters

--
-S Put the drive into idle (low-power) mode, and also set the standby (spindown) timeout for the drive. This timeout value is used by the drive to determine how long to wait (with no disk activity) before turning off the spindle motor to save power.
Um standby/spindown timeout auf 100 Sekunden zu setzen ( = 5 * 20 ) :

Code: Select all

# set standby/spindown timeout to 5* 20 sec  of drive /dev/sdb
#
sudo hdparm -S 20 /dev/sdb

Überprüfen des gesetzten Wertes mit:

Code: Select all

# check current standby/spindown timeout of drive /dev/sdb
#
sudo LANG=C hdparm -I /dev/sdb | grep level
	Advanced power management level: 20
:puppy:

Kulmbacher
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 28
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#3 Post by Kulmbacher » Sat Jun 16, 2018 8:40 am

Danke fehlix,

Schritt 1 sieht gut aus

Code: Select all

$ sudo hdparm -S 20 /dev/sdb

/dev/sdb:
 setting standby to 20 (1 minutes + 40 seconds)
bei der Überprüfung kommt allerdings die 254, anstatt der 20

Code: Select all

$ sudo LANG=C hdparm -I /dev/sdb | grep level
	Advanced power management level: 254
Kann es evtl. an der Seagate Momentus 7200.4 liegen?

Servus
Lenovo T520 - Intel HD 3000 Grafik - Chipsatz Intel QM67 - 8gb Ram - 250gb SSD -> MX-17.1_April_x64MX-17.1_April_x64

User avatar
fehlix
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 639
Joined: Wed Apr 11, 2018 5:09 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#4 Post by fehlix » Sat Jun 16, 2018 8:51 am

Kulmbacher wrote:
Sat Jun 16, 2018 8:40 am
bei der Überprüfung ...
Wann?

Kulmbacher
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 28
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#5 Post by Kulmbacher » Sat Jun 16, 2018 9:08 am

direkt danach
Lenovo T520 - Intel HD 3000 Grafik - Chipsatz Intel QM67 - 8gb Ram - 250gb SSD -> MX-17.1_April_x64MX-17.1_April_x64

User avatar
fehlix
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 639
Joined: Wed Apr 11, 2018 5:09 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#6 Post by fehlix » Sat Jun 16, 2018 12:02 pm

Na wenn dat ding nicht auf Dich hören will, ist dat so wie bei hybriden Menschen.
Die sind einfach zu sehr mit sich beschäftigt, mit ihren zwei seelen.
käme nie auf die idee mir 'ne hybride pladde anzutun, da wirst'e doch kirre ;=)

Kulmbacher
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 28
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#7 Post by Kulmbacher » Sun Jun 17, 2018 7:12 am

Fakten:
ID-1: /dev/mmcblk0 model: N/A size: 29.82 GiB - SD / Kamera
ID-2: /dev/sda vendor: SanDisk model: SDSSDA240G size: 223.57 GiB - MXLinux, klassische SSD, Bios Bootmenü: 1
ID-3: /dev/sdb vendor: Seagate model: ST9500420AS size: 465.76 GiB - Datenspeicher, klassische hdd, nix hybrid, Momentus 7200.4
ID-4: /dev/sdc vendor: Intel model: SSDMAEMC080G2 size: 74.53 GiB - Win7, klassische SSD, (mSATA), Bios Bootmenü: 2
(per F12 beim Hochfahren entscheide ich zw. sda oder sdc)

Ich rede von der Seagate, klassische Platte mit Motor der warm wird.
Das kostet Strom, und der kommt unterwegs aus dem Akku!

Wenn man keine Ahnung hat, oder MX das nicht kann, muss man sich nur zu helfen wissen:
ik zieh dat Ding einfach ...
Lenovo T520 - Intel HD 3000 Grafik - Chipsatz Intel QM67 - 8gb Ram - 250gb SSD -> MX-17.1_April_x64MX-17.1_April_x64

User avatar
male
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 139
Joined: Thu Jan 23, 2014 8:38 am

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#8 Post by male » Sun Jun 17, 2018 8:31 am

Kennst du TLP ?

User avatar
fehlix
Forum Regular
Forum Regular
Posts: 639
Joined: Wed Apr 11, 2018 5:09 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#9 Post by fehlix » Sun Jun 17, 2018 9:40 am

Versuch's mal damit:

Code: Select all

sudo bash -c 'hdparm -S 24 /dev/sdb; for i in {1..24}; do printf "%4ds :%s\n" $(($i*10)) "$(echo $(hdparm -C /dev/sdb))"; sleep 10;  done'
Falls es funzt, sollte es dann nach zwei minuten einschlafen,
und wir wären ein Schritt weiter ;) .
Die Ausgabe sieht bei mir so aus:

Code: Select all

/dev/sdb:
 setting standby to 24 (2 minutes)
  10s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  20s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  30s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  40s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  50s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  60s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  70s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  80s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
  90s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
 100s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
 110s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
 120s :/dev/sdb: drive state is: active/idle
 130s :/dev/sdb: drive state is: standby
 140s :/dev/sdb: drive state is: standby
 150s :/dev/sdb: drive state is: standby
 160s :/dev/sdb: drive state is: standby
 170s :/dev/sdb: drive state is: standby
 180s :/dev/sdb: drive state is: standby
 190s :/dev/sdb: drive state is: standby
 200s :/dev/sdb: drive state is: standby
 210s :/dev/sdb: drive state is: standby
 220s :/dev/sdb: drive state is: standby
 230s :/dev/sdb: drive state is: standby
 240s :/dev/sdb: drive state is: standby

Kulmbacher
Forum Novice
Forum  Novice
Posts: 28
Joined: Fri Apr 27, 2018 2:47 pm

Re: hdd im Ultrabay Schacht, Energie sparen

#10 Post by Kulmbacher » Mon Jun 18, 2018 3:46 am

@ male
Ja Danke, hatte ich seiner Zeit vor dem Umstieg mal angelesen.
TLP ist schon sehr mächtig, vor allem für einen Laien wie mich!
In der jetzigen Konstellation läuft das T520 weitaus länger als unter win, bin damit schon sehr zufrieden.
Bis auf den kleinen Ultrabay Dauerläufer als Schönheitsfehler, den man auch hört.
Weiterer Punkt, was da ist wird ausprobiert. Und dabei kann bei der Menge an Möglichkeiten bei "mir" schon was schiefgehen ... ;-)

fehlix,
das sieht sehr schick aus, und das Terminal lebt ja ;-)
Resultat wie bei Dir

Code: Select all

[sudo] Passwort für ...: 

/dev/sdb:
 setting standby to 24 (2 minutes)
  10s :/dev/sdb: drive state is: idle
  20s :/dev/sdb: drive state is: idle
  30s :/dev/sdb: drive state is: idle
  40s :/dev/sdb: drive state is: idle
  50s :/dev/sdb: drive state is: idle
  60s :/dev/sdb: drive state is: idle
  70s :/dev/sdb: drive state is: idle
  80s :/dev/sdb: drive state is: idle
  90s :/dev/sdb: drive state is: idle
 100s :/dev/sdb: drive state is: idle
 110s :/dev/sdb: drive state is: idle
 120s :/dev/sdb: drive state is: idle
 130s :/dev/sdb: drive state is: standby
 140s :/dev/sdb: drive state is: standby
 150s :/dev/sdb: drive state is: standby
 160s :/dev/sdb: drive state is: standby
 170s :/dev/sdb: drive state is: standby
 180s :/dev/sdb: drive state is: standby
 190s :/dev/sdb: drive state is: standby
 200s :/dev/sdb: drive state is: standby
 210s :/dev/sdb: drive state is: standby
 220s :/dev/sdb: drive state is: standby
 230s :/dev/sdb: drive state is: standby
 240s :/dev/sdb: drive state is: standby
fehlt jetzt nur noch jemand der dem Terminal sagt wo der Schacht ist, und rüberschickt.
Die Platte dreht sich unverändert auch ab 130s weiter.
Um auszuschliessen das mich ein anderes Geräusch in die Irre führt, Platte gezogen und Ruhe ist.

edit:
Auch ein blindes Huhn, findet mal ein gnome-disk-utility ;-)
Und es funtioniert!
MX hat es on board mitgeliefert! :popcorn:
gnome-disk-utility.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Lenovo T520 - Intel HD 3000 Grafik - Chipsatz Intel QM67 - 8gb Ram - 250gb SSD -> MX-17.1_April_x64MX-17.1_April_x64

Post Reply

Return to “Deutsches Forum”